Samstag, 26. Juni 2010

Vintage-Karte mit Tags



 



Diese Karte habe ich passend für zwei Challenges gestaltet...

Die erste Challenge ist bei „Fun with shapes and more“, deren Vorgabe in der  Challenge #  59 das Thema "Distressing" war.

Die zweite Challenge ist bei „Sir Stampalot Challenge“, deren Vorgabe in der Challenge "Juni" das Thema „Punch it“ war.

Grundlage für diese Karte ist ein creme-farbener Fotokarton (11 x 14,5 cm), den ich mit einem Distress Ink-Stempelkissen (Tea Dye)  etwas dunkler gewischt habe (einfach mit einem Kosmetik-Pad oder Schwämmchen über das Stempelkissen und dann über das Papier wischen).

Alle weiteren Papiere wurden mit einem Distresser (kleines Werkzeug, um Papier damit am Rand aufzurauhen...geht aber auch mit einer ganz normalen Schere...) bearbeitet.

Den Hintergrund habe ich zuerst mit einer weißen Karteikarte gestaltet, die ich mit einem Distress Ink-Stempelkissen (Black Soot gewischt habe.

Für das geprägte, bordeaux-farbene Tonpapier wurde einer der neuen Embossing-Folder (Patchwork) von Tim Holtz verwendet.

Über den beiden Papieren habe ich vor dem Fixieren mit doppelseitigem Klebeband noch eine schwarze Spitze und mittig drei goldene Brads (Musterbeutel-Klammern) angebracht.
Die Löcher dafür wurden mit dem Eyelet-Setter (Firma Rayher) gestanzt.

Die beiden  Motive sind Clearstamps aus einem Set.
Ich habe sie mit einem Distress Ink-Stempelkissen (Vintage Photo) auf eine weiße Karteikarte gestempelt und mit dem Tea Dye gewischt.


Die Motive wurden dann mit einem kleineren Tag-Stanzer ausgestanzt.
Die Ränder habe ich noch einmal extra durch das Stempelkissen gezogen.
Aus einer ebenfalls mit dem Black Soot gewischten Karteikarte habe ich mit einem größeren Stanzer zwei Tags gestanzt und darauf die kleineren Tags geklebt. Beide Tag-Stanzer sind von der Firma Stampin‘ Up.

Dann wurde in jedes Tag mit einer kleinen Lochzange eine Öffnung gestanzt und ein schwarzes Satinband als Schlaufe durchgefädelt und festgezogen.
Damit diese Bänder nicht ausfransen, schneide ich das Band schräg ab und halte ganz kurz ein Feuerzeug an diese Enden, so schmilzt es und bleibt prima glatt.


Da sich die Distress Ink-Stempelkissen nicht immer so sauber bei Clearstamps abstempeln lassen, habe ich den Clearstamp vorher in ein Versamark-Stempelkissen (auch für Embossing geeignet) gedrückt und dann erst in das Distress Ink-Stempelkissen. So haftet die Stempelfarbe besser und der Abdruck wird klarer.
Dieser tolle Tipp stammt von der lieben mausi76, die auf ihrem wundervollen Blog einen Workshop dazu eingestellt hat.

Die Tags wurden mit 3-D-Klebepads auf der Karte angebracht.

Abschließend habe ich noch schwarze Raindrops mit Schmuckstein-Kleber fixiert. 

Kommentare:

Clare *Littlebear* hat gesagt…

This is a lovely card. The distressing and embossed background are gorgeous.
Thank you for joining us at Sir Stampalot this month.
Clare x

Uschi hat gesagt…

Bei Dir ist ja ein Kärtchen schöner, als das andere. Wieder einmal super gelungen.
Sehr ansprechend!

LG
Uschi

pinky hat gesagt…

Very beautiful, love the colours. Thanks for sharing at Sir Stampalot this month.
Pinky

Tracy hat gesagt…

Fab Entry, thanks for joining Sir Stampalot’s challenge, Good luck.
Happy crafting
Tracy x

brenda hat gesagt…

Hi there

A very striking card, hhank you for joining in at Stampalot Challenge this month and good luck.

B x

chris hat gesagt…

such a fabulous card, very special.
thanks for joining us in the Sir stampalot challenge.

Sally H hat gesagt…

Such an elegant card! Thanks for sharing with us at Sir stampalot this month!

Stempeltiger hat gesagt…

Eine traumhafte Vintage-Karte! Die Idee mit den Tags ist genial ...

Vielen Dank fürs Mitmachen bei Fun with Shapes and more.

Ganz liebe Grüße
Swantje