Samstag, 3. April 2010

Vintage-Karte für Alexandra




Diese Karte ging an die liebe Alexandra...
Ich habe ihr eine Karte und das dazu passende Kuvert gestaltet, in dem noch Abdrücke für sie waren.

Die Grundlage für die Karte ist eine A5-Karteikarte in Weiß, die mit einem Distress Ink-Stempelkissen (Vintage Photo) gewischt wurde (einfach mit einem Kosmetik-Pad oder Schwämmchen über das Stempelkissen und dann über das Papier wischen).

Das Hintergrundpapier (ganz normales Druckerpapier) habe ich fest gedrückt und zerknittert und wieder glatt gestrichen.
Dann habe ich ein Distress Ink-Stempelkissen (Vintage Photo) flach aufgelegt und hin- und hergeschoben. Man kann auch mit der einen Hand unter das Papier fassen, und etwas nach oben beulen, damit das Distress-Kissen alle Fältchen erfasst.

Nun wurde das Papier mit Wasser besprüht, dadurch werden die Farben auf den Knitterfalten etwas weicher, sie "bluten" aus.
Nach dem Trocknen habe ich das Papier zwischen Backpapier gebügelt.
Dann wurden die freien Zwischenräume mit einem helleren Distress Ink-Stempelkissen (Antique Linen) gewischt.
Die Idee zu dieser Distress-Technik stammt aus der Homepage „Anja’s Artefaktotum“. Ihr findet dort ganz viele tolle Tipps zur Kartengestaltung!

Um den Vintage-Look der Karte zu verstärken, wurde das Papier noch mit einem Distresser (kleines Werkzeug, um Papier damit am Rand aufzurauhen...geht aber auch mit einer ganz normalen Schere...) bearbeitet.
Die Ränder des Papiers habe ich noch einmal extra durch das Distress Ink-Stempelkissen gezogen, damit möglichst keine weiße Farbe mehr durchschimmert nach dem Distressen.

Über dem Papier habe ich vorher im unteren Bereich noch ein dunkelbraunes Satinband festgeklebt.
Dann habe ich das Papier mit doppelseitigem Klebeband auf der Karte fixiert.

Anschließend habe ich zuerst das Ornament auf eine weiße Karteikarte gestempelt, mittig den Schriftzug gesetzt (beides mit dem dunkelbraunen Distress Ink-Stempelkissen und mit Stempeln von Stampin‘ Up) und dies mit dem Etikett-Stanzer von Stampin‘ Up ausgestanzt.
Gewischt wurde dieses mit dem hellen Distress Ink-Stempelkissen und mit den Rändern noch einmal extra durch das dunkle Distress Ink-Stempelkissen gezogen.
Das Etikett habe ich mit Abstandsklebeband angebracht.

Links und rechts davon wurden mit Schmuckstein-Kleber hellbraune Raindrops fixiert

Das Motiv in der Mitte (ATC-Stempel von Tim Holtz) habe ich ebenfalls mit Vintage Photo gestempelt, mit Antique Linen gewischt, distressed und an den Ecken noch einmal durch das Stempelkissen gezogen.
Dann wurde es auf einem Rechteck (weiße Karteikarte, die mit Vintage Photo gewischt wurde) mit doppelseitigem Klebeband fixiert.

Mit einem Bastel-Skalpell habe ich jeweils einen kleinen Schnitt in die vier Ecken des Motivs gemacht, dann goldene Brads (Musterbeutel-Klammern) durchgesteckt und hinten die Lasche umgebogen.
Fixiert wurde das Ganze auf der Karte mit Abstandsklebeband.

Die Ränder der Karte habe ich abschließend mit dunkelbraunem Filzstift „Punkt-Strich-Punkt“ verziert.

Kommentare:

Kydascha hat gesagt…

Huhu Liebes

Traumhaft!! echt wie du dich entwickelst und immer perfektere Werke zauberst,.... ich bin sprachlos,.... eine wirklich sehr sehr edle Vintage-Karte....
drück dich lieb

liebe Grüsse
KYdascha

jopa hat gesagt…

eine wunderschöne Karte....genau meine Richtung!!

lg und frohe Ostern
Veronika

Karina hat gesagt…

eine tolle Vintage-Karte hast du gezaubert. Sehr schön!
Liebe Grüsse von
Karina

Kreative Art hat gesagt…

Boah Silvie, ich muß sagen, Vintage steht Dir
gut. Solltest Du öfters machen, das sieht
nämlich echt wunderschön aus!!!
Frohe Ostern wünsch ich Dir und Deiner Familie!!
LG
Marion

Sally13 hat gesagt…

Die Karte sieht super aus.

LG Petra