Dienstag, 6. April 2010

Geburtstags-Karte mit Gitarren-Motiv




Für diese Karte habe ich einen meiner heißgeliebten Musiker-Stempel verwendet...
Da der liebe Mann, an den diese Karte ging, ein gewisses Faible für Gitarre hat, war es die ideale Chance, diesen Stempel einzuweihen...*grins*

Die Grundlage für die Karte ist eine A5-Karteikarte in Weiß, die mit einem Distress Ink-Stempelkissen (Aged Mahagony) gewischt wurde (einfach mit einem Kosmetik-Pad oder Schwämmchen über das Stempelkissen und dann über das Papier wischen).

Auf der Karte habe ich geprägtes, weißes Papier mit Klebestift fixiert, welches ich vorher mit einem schwarzen Distress Ink-Stempelkissen (Black Soot) gewischt habe.

Um den Vintage-Look der Karte zu verstärken, wurde das Papier noch mit einem Distresser (kleines Werkzeug, um Papier damit am Rand aufzurauhen...geht aber auch mit einer ganz normalen Schere...) bearbeitet.
Die Ränder des Papiers habe ich noch einmal extra durch das schwarze Distress Ink-Stempelkissen gezogen, damit möglichst keine weiße Farbe mehr durchschimmert nach dem Distressen.

Über diesem habe ich im unteren Teil vor dem Aufkleben noch ein schwarzes Satinband fixiert.

Das Gitarren-Motiv habe ich mit einem schwarzen Memento-Stempelkissen auf eine Karteikarte gestempelt, distressed und dann
leicht mit einem Versacolor-Stempelkissen (silver) gewischt.
Dann habe ich es auf einer weißen Karteikarte fixiert, die auch mit dem Aged Magagony gewischt und ebenfalls distressed wurde.
Fixiert wurde es auf der Karte mit Abstandsklebeband.

Die Blumen habe ich aus schwarzem Fotokarton mit einem Stanzer hergestellt und mit Schmuckstein-Kleber auf der Karte fixiert.

Der Schriftzug wurde im PC erstellt , auf mattem Fotopapier ausgedruckt und auch leicht mit dem silbernen Stempelkissen gewischt. Dann habe ich ihn auf einem ovalen Stanzteil, welches vorher ebenfalls mit dem Aged Mahagony gewischt wurde, festgeklebt.
Fixiert wurde er auf der Karte mit 3-D-Klebepads.

Die durchsichtigen Raindrops habe ich mit schwarzem Perlenstift aufgeklebt, die Acryl-Schmucksteine mit Schmuckstein-Kleber.

Die Ränder wurden abschließend mit schwarzem Filzstift und silbernem Gelstift „Punkt-Strich-Punkt“ verziert.

Kommentare:

Sally13 hat gesagt…

Die sieht ja wieder total klasse aus.

LG Petra

Zaubertigerchen hat gesagt…

Die Karte ist ein Musiktraum!!! Gefällt mir sehr gut!

LG
GABI

Kreative Art hat gesagt…

Nee oder? Die ist ja wohl mal megastark. Boah
sieht die gut aus!!!
LG
Marion