Mittwoch, 18. November 2009

Weihnachtliches Vogelmotiv in zwei Varianten






Hier zeige ich euch zwei Teelicht-Varianten eines weihnachtlichen Vogelmotivs.

Bei der ersten Variante habe ich einen Bilderrahmen (10 x 15 cm) verwendet.
Die Glasscheibe wurde mit Heißkleber am Rahmen fixiert, dann die Laschen wieder umgebogen. Später kann man dann noch evtl. Tonkarton auf die Unterseite kleben, um ein Zerkratzen der Stellfläche zu verhindern.

Grundiert habe ich, indem ich zuerst eine Schicht weißer Struktur-Paste mit einem kleinen Schwämmchen aufgetupft habe.
Darauf wurde das ausgerissene Serviettenmotiv mit Serviettenlack geklebt. Dann habe ich großzügig mit einem Pinsel um das Motiv herum wieder Strukturpaste aufgetupft.

Der Rand wurde mit 2 Schichten Granitfarbe (granat) betupft.

Das Votivlicht habe ich mit grüner Modelliercreme betupft (auch mit einem kleinen Schwämmchen) und mit einem kleinen Klecks davon aufgeklebt.
Der Schriftzug wurde mit einem goldenen Perlenstift gestaltet.

Bei der zweiten Variante habe ich einen ganz normalen Unterteller verwendet.
Die Methode ist genauso wie bei Variante eins. Nur wurde das Votivlicht hier auch mit Strukturpaste betupft und festgeklebt und am oberen Rand noch mit einem Perlenstift (eis-weiß) verziert.

Die Malpappe (15 x 15 cm) habe ich auch auf diese Art und Weise bearbeitet.
Der Rand wurde noch mit Granitfarbe (granat) mit einem kleinen Pinsel betupft. 

Den Schriftzug habe ich mit einem goldenen Perlenstift gestaltet.

Die Malpappe wurde zu einer Karte umfunktioniert, indem ich auf der Rückseite mit einem doppelseitigen Klebeband Tonpapier fixiert habe.

Kommentare:

claudia761 hat gesagt…

Meine Güte sind die SCHÖN!!!

Jenny hat gesagt…

das ist ja total bezaubernd.