Samstag, 14. November 2009

Engelmotiv auf Glocke und Teller





Dieses Set ist mit dem typischen Engelsmotiv gestaltet, eben ein echter „Weihnachtsklassiker“!

Der Teller ist ein dunkler Plastikteller gewesen, den ich zum Grundieren mit zwei Schichten Strukturpaste (weiß) mit einem kleinen Schwämmchen betupft habe. In den mittleren Teil wurden noch zwei Schichten goldene Acrylfarbe aufgetragen und auf den Rand Modelliercreme (bordeaux) getupft.

Dann habe ich die ausgeschnittenen Serviettenmotive mit Serviettenlack aufgeklebt, welchen ich auch zum Versiegeln noch auf den bordeaux-farbenen Rand mit aufgepinselt habe.
Die Sterne sind eine Streudekoration, die mit Schmuckstein-Kleber fixiert wurde.

Das Votivlicht habe ich mit zwei Schichten Modelliercreme (bordeaux) betupft und es danach um die Mitte herum mit einem goldenen Perlenstift verziert. Zum Aufkleben auf den Teller wurde ein kleiner Klecks der Modelliercreme auf das Glas aufgetragen und das Glas festgedrückt.

Die Glocke ist wieder einmal „konstruktive Resteverwertung“ und war ursprünglich eine Plastikverpackung für Weihnachtsschokolade. Diese Verpackungen gibt es auch in Stiefelform, oder zu Ostern in Eiform.
Versteht sich von selbst, dass so etwas bei mir NICHT in die Mülltonne kommt !

Sie ist ebenso gestaltet wie der Teller und am unteren bordeaux-farbenen Rand noch mit einem goldenen Perlenstift verziert. Die Schmuckbänder oben sind ebenfalls eine „konstruktive Resteverwertung“, denn sie war ursprünglich als Verzierung an einem Flakon für Badeschaum festgemacht. Fixiert habe ich sie mit Schmuckstein-Kleber.
Auch dieser Schnickschnack wird bei mir aufbewahrt und sieht niemals das Innere einer Mülltonne!

Kommentare:

Jenny hat gesagt…

Wow,gefällt mir richtig gut.Der Teller ist ja ein super Teil.

Schachteltante hat gesagt…

Das ist ja ein tolles Set, besonders der Teller gefällt mir gut!

LG...Karin