Mittwoch, 11. November 2009

Adventskalender für Mirali (Teil 1)








 

Im Bastelforum der Bastel-Elfe ist mein Wichtelkind beim Adventskalender-Wichteln die liebe Mirali!

Bis spätestens Anfang Dezember sollte der Kalender verschickt werden.
Da mein Kalender allerdings schon lange fertig ist, habe ich ihn bereits vor ein paar Wochen verschickt.
Das erklärt, warum ich neben "Gefrierbeutel-Silvi" im Forum auch oft "Streber-Elfe" genannt werde! *lach*

Die Verpackung für den Adventskalender ist eine ganz normale Klappschachtel in hellblau, die seitlich mit roten und silbernen Sternen beklebt wurde (mit Schmuckstein-Kleber).

Das Igelmotiv ist von der Firma Penny Black und mit schwarzer Farbe (StazOn) gestempelt worden. Dann habe ich es mit Aquarellstiften (Holz) und einem Wassertankpinsel coloriert und leicht um den Rand des Motivs mit hellblauer Stempelfarbe gewischt (mit einem Kosmetikpad erst über das Stempelkissen und dann über das Motiv wischen).

Der Rahmen wurde jeweils mit weißem Gelstift und dunkelblauem Gelstift "Punkt-Strich-Punkt" gestaltet und auch mit silbernen Sternen beklebt.
Befestigt sind die Papiere mit doppelseitigem Klebeband.

Für die Kleinteile habe ich die dazu passenden Kuverts gestaltet.

Weil die Wartezeit doch noch ziemlich lang ist, gibt es von mir immer ein "Wartezeitverkürzungs-Set". Das gehört zum Streber-Elfen-Service einfach dazu!

Dieses besteht aus einer Karte mit einem Katzen-Stempel, ebenfalls von Penny Black, coloriert auf die selbe Art, wie die Motive der Klappschachtel.
Die rote Karte habe ich vorher mit einem Weihnachtsstern-Motiv in weiß (Versacolor) bestempelt und dann die Papiere aufgeklebt.

Die Dose ist eine Cappuccino-Dose, die mit blauer Modelliercreme grundiert wurde. Darauf habe ich mit Tacky Tape (dieses hat eine besonders starke Klebekraft) die colorierten Motive geklebt.
Der Rand wurde zum farblichen Kontrast mit weißer Acrylfarbe mit einem ganz feinen Pinsel bemalt.

In der Dose waren noch Brads (Musterbeutel-Klammern) mit Weihnachtssternen, etwas zum Naschen und kleine Teelichte.
Für diese habe ich ein kleines Taschentuchmotiv ausgerissen und es mit einem Heißluftfön eingeschmolzen.
Man nimmt einfach vorher den kleinen Docht heraus, lässt das Motiv einschmelzen, sticht dann von oben mit einem Zahnstocher durch das Motiv und kann dann den Docht problemlos wieder durchstecken.

Diese Technik braucht etwas Übung...vor allem darin, sich dabei nicht die Finger zu verbrennen...sagen wir es mal so...ich hatte nach dem Basteln keine kalten Hände mehr *grins*

Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Silvi, du bist ja wahnsinnig...genial! Die Idee mit der Serviettentechnik auf den Teelichtern ist ja der Oberhammer - das MUSS ich mir merken! Der restliche Adventskalender gefällt mir natürlich auch (wie eigentlich alles von dir bisher), aber die Teelichter...! :D
LG, Kathrin

luna-slam hat gesagt…

wow, das ist einfach nur schöööööööööööön...besonders die teelichter!

lg nadine